Fabia Mantwill

conductor, composer, vocalist, saxophone player | Germany

Fabia Mantwill erhielt den Deutschen Jazzpreis 2021 in der Kategorie Arrangement des Jahres. Als Komponistin und Arrangeurin arbeitete sie mit internationalen Größen der Musikszene zusammen – unter anderem mit dem Metropole Orchestra (NL), dem National Scottish Jazz Orchestra, der Jungen Norddeutschen Philharmonie, dem Equilibrium Orchestra Minsk und mit Vince Mendoza, Kurt Elling und Becca Stevens.

Ihr Orchesterwerk Sasa Ndio Sasa wurde im November 2018 in der Elbphilharmonie Hamburg uraufgeführt, wobei Fabia Mantwill gleichzeitig als Komponistin, Dirigentin und Solistin in Erscheinung trat.
Anfang 2022 hat sie außerdem die künstlerische Leitung des Berliner Jugend Jazz Orchesters übernommen.

2016 erhielt wurde Fabia Mantwill vom John F. Kennedy Center of the Performing Arts mit der Betty Carter’s Jazz Ahead Residency ausgezeichnet. Als Saxophonistin und Sängerin spielte sie Konzerte im Kennedy Center in Washington D.C., im Apollo Theater in New York City sowie auf renommierten Festivals – darunter Jazz Baltica, XJAZZ, Elbjazz u.a. und tourte in China, Indien, Brasilien, Westafrika, Kanada, USA & Europa.

Wer denkt, im großformatigen Jazz wäre alles gesagt, wird bei EM.PERIENCE staunend feststellen, dass sich auf diesem fulminanten Debüt (des Fabia Mantwill Orchestra) eine völlig neue kollektiv-individuelle Stimme Gehör verschafft, die ebenso kompromisslos wie unbeirrt aus vielen Traditionen eine neue musikalische Zukunft ableitet. (Wolf Kampmann)

Auf ihrer großen Tour im Herbst 2022 präsentiert das 24-köpfige (Signature Jazz Chamber) Orchestra um die Komponistin, Arrangeurin, Saxophonistin und Vokalistin Fabia Mantwill Auszüge aus ihrem Debüt EM.PERIENCE sowie eigens für diese Tour neu geschriebene Werke aus der Feder der Bandleaderin.

"Ein hybrides Klangmonument" (Jazz Podium)

Inspiriert von unterschiedlichen Kulturen und Regionen nimmt das Fabia Mantwill Orchestra sein Publikum mit auf eine "musikalische Tour d’Horizon“ (SWR) und erzählt „hauchzart, wuchtig, verspielt, kraftvoll, düster, sonnenbeschienen, verträumt, mitreißend, fremdartig und vertraut zugleich“ (CONCERTO, Österreich) persönliche Geschichten aus dem musikalischen Klangbilderbuch der Komponistin.

Fabia Mantwill (conductor, composer, vocalist, saxophone player)